Excubits Logo
burger-menu Menü

 

Watering-Hole-Angriffe

Der Begriff Watering-Hole beschreibt bildlich die Angriffe von Raubtieren an Wasserstellen. So warten beispielsweise Krokodile an Wasserstellen auf durstige Tiere, welche sie dann gekonnt attackieren. Ähnlich funktioniert das auch im Cyberraum: Die Angreifer kennen Orte (Web-Seiten, Server, Chats, ...), die ihrer Opfer häufig aufsuchen und platzieren dort Schadcode. Hierbei werden meist die von der Zielperson häufig genutzten Computer- oder Webdienste (z. B. Webseiten, Social-Network-Apps) so kompromittiert, dass die Zielperson bei deren Verwendung mittels eines Drive-by-Exploits mit Schadcode infiziert wird. Watering-Hole-Angriffe sind heute meist der erste Schritt, umfangreich geplanter und zielgerichteter Angriffe (APT). Watering-Hole-Angriffe finden in den letzten Jahren gezielt im Cyber-War Anwendung.