Excubits Logo
burger-menu Menü

 

Identitätsdiebstahl

Unter Identitätsdiebstahl versteht man die missbräuchliche Nutzung personenbezogener Daten (der Identität) einer natürlichen Person durch Dritte. Kriminelle verwenden dabei sehr häufig die Identität ihres Opfers, um einen betrügerischen Vermögensvorteil zu erreichen. Während Kriminelle die Identität nutzen, kann das Opfer seine Identität ohne Einschränkungen weiter nutzen und merkt in der Regel erst einmal nichts vom Angriff. Oft fällt dies erst dann auf, wenn plötzlich hohe Rechnungsbeträge vom eigenen Konto eingezogen wurden oder Inkassounternehmen Forderungen für erbrachte Leistungen beim Opfer geltend machen, die in Wirklichkeit aber von den Identitätsdieben in Anspruch genommen wurden. Die Informationen zur Identität erlangen die Kriminellen über Schadprogramme, die sie auf dem Rechner des Opfers installieren und damit die persönlichen Daten abgreifen oder Phishing-Angriffe. Gegen Identitätsdiebstahl-Delikte ist es für das Opfer später schwer vorzugehen. Daher sollten Nutzer sehr sparsam damit umgehen, ihre Daten im Internet preiszugeben. Auch persönlich adressierte E-Mails sollten genau geprüft werden und Abfragen von Passwörtern oder Daten per E-Mail sollten niemals beantwortet werden.